Spendenkonto 3756

Sparkasse an der Lippe

BIC

WELADED1LUN

IBAN

DE40441523700000003756

Blutspendetermine

Unsere aktúellen Blutspendetermine

Unsere Partner:

Herzlich willkommen beim Kreisverband Lünen

Banner Kölln

Das DRK in Lünen zieht an

Liebe Besucherinnen und Besucher,

wir, das Team des Deutschen Roten Kreuzes in Lünen, versorgen mit unserer Kleiderkammer in der Merschstraße 21 viele hilfebedürftige Menschen mit gut erhaltener Kleidung, Schuhen und vielen weiteren Gütern zur materiellen Versorgung.

Bitte Spenden Sie:

Kreditinstitut: Sparkasse an der Lippe

IBAN: DE40 4415 2370 0000 0037 56

BIC: WELADED1LUN

Verwendungszweck: Kleiderkammer Lünen

Vielen herzlichen Dank! Falls Sie noch Fragen zu uns oder unseren Projekten haben, rufen Sie uns jederzeit gerne an oder schreiben uns eine E-Mail.

Ihr Team des Deutschen Roten Kreuzes in Lünen

Aktuelles vom Kreisverband Lünen

40 Jahre im Dienst der Lüner Bürger

 Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) würdigt Lothar Reddig, der seit 40 Jahren im Rettungsdienst tätig ist.
Bereits seit dem 10. März 1976 war Lothar Reddig ehrenamtlich im Katastrophenschutz für das DRK im Einsatz. Zum 15. Mai 1977 wechselte er dann als Hauptamtlicher in den Rettungsdienst. Heute ist Herr Reddig an der Feuerwache an der Kupferstraße eingesetzt. Dort ist er der gute Geist, auf dessen Erfahrungen die jüngeren Mitarbeiter des DRK gerne zurückgreifen.

16.05.17

Bild: Petro Citoler

Rettungswagen, ehrenamtliche Sanitäter, Krankenhäuser, Senioreneinrichtungen, Kindergärten und internationale Hilfseinsätze - kaum eine andere Organisation ist mit dem Alltag der Menschen so stark verbunden wie das Deutsche Rote Kreuz. Viele Menschen wollen dieses Engagement auch nach ihrem Tod unterstützen und vermachen ihr Vermögen oder Teile davon dem DRK. Doch was muss beachtet werden damit das Erbe auch wirklich beim DRK und bei seinen Einrichtungen ankommt?

31.03.15 Rotkreuzmagazin

Foto: A. Zelck/ DRK

Wir stimmen unsere Angebote für Senioren stets auf die Bedürfnisse unserer Kunden ab, um kompetent und möglichst unbürokratisch unsere Dienstleitungen bei Ihnen zu erbringen.

Mehrgenerationenhäuser sind Begegnungsorte die verschiedenen Generationen Raum für gemeinsame Aktivitäten schaffen und ein nachbarschaftliches Miteinander in der Kommune fördern. Hier ist jeder willkommen, unabhängig von Alter oder Herkunft. Der offene Treff steht im Mittelpunkt. Hier können alle Menschen in ungezwungener Atmosphäre Kontakte knüpfen, Freizeit gestalten, gemeinsame Ideen verwirklichen und voneinander lernen. Jüngere helfen Älteren und umgekehrt. Nahezu überall in Deutschland gibt es Mehrgenerationenhäuser. Bundesweit nehmen rund 550 Häuser am Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus teil.