Sie sind hier: Angebote / Senioren / Demenzbetreuung

Ansprechpartner

Petra Mustermann

Frau
Karin Roettgers

Tel: 02306 30 611-280
karin.roettgers@ - drk-luenen.de 

Spormeckerplatz 1a
44532 Lünen

Demenzbetreuung

Im Alter verändern sich noch einmal die eigenen Lebensbedingungen. In verschiedenen Bereichen braucht man mehr Unterstützung.

Beispielsweise wenn...

  • Sie stundenweise nicht zu Hause sind und in dieser Zeit vertreten werden müssen
  • Sie wichtige Termine einhalten und Erledigungen machen müssen
  • oder einfach mal Zeit für sich brauchen

 

Eine besondere Kompetenz besteht in der Betreuung von demenzerkrankten Personen. Um den Betroffenen ein selbstständiges und sicheres Leben in der vertrauten häuslichen Umgebung zu ermöglichen, bieten wir Ihnen

  • Einzelbetreuung zu Hause
  • Unterhaltung, Gesellschaft leisten
  • Spaziergänge
  • Begleitung zu Veranstaltungen, zu Arztbesuchen und zum Einkaufen

Aktivieren und geistige Anregung

  • Biographie- und Erinnerungsarbeit
  • gemeinsames Lesen
  • Vorlesen von Kurzgeschichten, Zeitungen
  • Gedächtnistraining
  • Wahrnehmungsförderung
  • gemeinsames Singen
  • Aufsagen bekannter Gedichte
  • Musik hören
  • Erfüllen individueller Wünsche

Betreuungsgruppe

Jeden Donnerstag findet ein gemeinsamer Nachmittag mit anderen demenziell veränderten Menschen statt. Geleitet wird diese Gruppe von qualifizierten Helfern, immer in der Zeit von 14 Uhr - 18 Uhr.

Inhalte

  • Individuelle Anleitung zur Beschäftigung
  • gemeinsames Singen, kreatives Gestalten und Gespräche
  • Feste im Jahreskreis
  • gemeinsames Kaffeetrinken

Malkurs

Wir bieten einen fachlich angeleiteten Malkurs für Senioren und Demenzerkrankte an. Durch künstlerische Beschäftigung kann man Betroffene gefühlsmäßig erreichen und gibt ihnen ein Stück Lebensqualität zurück. Interessierte treffen sich jeden Dienstag von 14 Uhr - 16 Uhr.

Finanzierung

Eine Kostenübernahme der Pflegekasse ist bei entsprechenden Voraussetzungen über "zusätzliche Betreuungsleistungen" § 45b SGB XI und über die "Verhinderungspflege" § 39 SGB XI möglich

Wir beraten Sie

  • telefonisch
  • persönlich im DRK-Zentrum oder bei Ihnen zu Hause
  • bei der Koordinierung von Hilfen
  • in Gruppen z.B. Gesprächskreis für Angehörige
  • bei dem Aufbau von Orientierungshilfen zu Hause