Angehoerige_Suchtkranke_Header.jpg Foto: A. Zelck / DRKS
Gruppenarbeit für Suchtkranke und AngehörigeHilfe für Familien-Mitglieder von Menschen mit Sucht-Problemen

Gruppenarbeit für Suchtkranke und Angehörige

Ansprechpartner

Frau
Cordula Kurtzahn

Tel: 02306 100-666
suchtberatung(at)drk-luenen.de

Frau
Sylvia Urbanczyk

Tel: 02306 100-667
suchtberatung(at)drk-luenen.de

Roggenmarkt 18-20
44532 Lünen

Das Gruppenangebot besteht zurzeit aus sechs Gruppen mit unterschiedlichen Schwerpunkten, die sich einmal wöchentlich im Gesundheitshaus treffen. Wir unterscheiden bei den bestehenden Gruppen zwischen 3 Selbsthilfegruppen und 3 Gruppen mit professioneller Leitung.

Gruppenangebote

Offene Motivations-/Informationsgruppe für Betroffene und Angehörige in der Kontakt-/und Motivationsphase mit professioneller Leitung: montags 17:30 – 19:00 Uhr

Diese Gruppe ist ein sehr niedrigschwelliges Angebot mit dem wir den ersten Schritt möglichst einfach gestalten wollen, um Erstinformationen und Ersthilfe zu vermitteln. Offene Selbsthilfegruppen für Betroffene und Angehörige mit je einem Gruppenleiter und einem Stellvertreter aus dem Kreis der Betroffenen. Schwerpunkt dieser Gruppen ist die Stabilisierung der Abstinenz. Die Selbsthilfegruppen  arbeiten selbständig und erarbeiten eigene Programme.

 

Gruppensitzungen:

Gruppe I:            montags 19:00 – 21:00 Uhr

Gruppe II:          dienstags 18:00 – 19:30 Uhr

Gruppe III:         mittwochs 18:00 – 19:30 Uhr

Frauenspezifische Angebote

Um verstärkt auch suchtkranke Frauen anzusprechen und ihnen mehr Raum für ihre Bedürfnisse zu geben, haben wir Angebote nur für Frauen geschaffen.

Frauenfrühstückstreff: dienstags 9:30 - 11:00 Uhr

Dieses niedrigschwellige Angebot bietet einen gemeinsamen Austausch unter Frauen ohne festes anliegen. Das Frühstück ist offen für suchterkrankte Frauen, Angehörige und Interessierte. Unverbindlich kann man sich über die Angebote der Suchtberatung informieren.

Frauenselbsthilfegruppe: dienstags: 18:00 - 20:00 Uhr

Die Frauenselbsthilfegruppe ist ein halboffenes Angebot für alkohol- und medikamentenabhängige Frauen. Die Gruppe richtet sich an Frauen, die im Rahmen ihrer Nachsorge, zur weiteren Stabilisierung ihrer Abstinenz bereit sind, sich intensiv mit ihrer Problematik auseinander zu setzen.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.